Frequently Asked Questions

  • Wie kann ich Sie kontaktieren?

    Sie erreichen uns schriftlich per Kontaktformular oder telefonisch.

  • Was kostet ein Rechtsanwalt?

    Die Kosten des Rechtsanwaltes sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt und bemessen sich nach dem jeweiligen Streitwert und dem Umfang. Gewinnen Sie den Prozess, muss regelmäßig der unterlegene Gegner alle Kosten, inklusive Gerichtskosten und Ihrer Rechtsanwaltskosten ersetzen. Bei Streitigkeiten vor dem Arbeitsgericht hat jedoch jede Partei die eigenen Kosten selbst zu tragen.

  • Kann ich eine Erstberatung per Telefon erhalten?

    Eine Erstberatung kann per Telefon erfolgen, ist oft aber nicht ausreichend, da Unterlagen nicht direkt eingesehen werden können. Auf ausdrücklichen Wunsch ginge es dennoch. Die Kosten (für die Erstberatung) müssten hierfür vorab beglichen werden.

  • Ich habe bereits einen Anwalt mandatiert, bin aber unzufrieden. Was kann ich tun?

    Natürlich kann ein Anwalt bei Unzufriedenheit gewechselt werden. Jeder Fall ist einzeln zu betrachten um am Ende zu entscheiden, ob im jeweiligen Fall ein Anwaltswechsel sinnvoll ist.

  • Ab wann muss ich mit Kosten rechnen?

    Eine erste Einschätzung und ein gegenseitiges Kennenlernen (Erläuterung des Sachverhaltes, Kosten- und Übernahmeprognose, Risiken und Chancen, organisatorische und terminliche Absprachen) sind kostenfrei.

    Kostenpflichtig wird es, wenn schon in diesem Dialog eine Rechtsberatung gewünscht wird, oder z.B. mehrseitige Dokumente zur detaillierten Prüfung vorgelegt werden. In diesen Fällen wird Ihnen gIhnen natürlich zuvor ausdrücklich Bescheid gegeben, bevor Ihnen Kosten entstehen. Nutzen Sie für eine Terminabsprache am besten das Kontaktformular und beschreiben kurz Ihr Anliegen. Sollten wir Sie unterstützen können, erhalten Sie kurzfristig einen Termin für ein unverbindliches Gespräch.

  • Ab wann sollte ich einen Anwalt beauftragen?

    Diese Frage muss natürlich jeder Mandant für sich selbst entscheiden. Ein Anwalt hilft dabei rechtlich auf der sicheren Seite zu sein und gibt ein Sicherheitsgefühl. Für die Entscheidungsifndung können folgende Punkte für die Entscheidungsfindung helfen: 

    • Ein Anwalt ist Spezialist für Verhandlungen. Das beschränkt sich nicht nur auf die gerichtlichen Verfahren, sondern auch auf außergerichtlichen Streitigkeiten und Vertragsverhandlungen.
    • Eine rechtliche Prüfung des jeweiligen Falls führt zum Einen zu einer Kontrolle und Einordnung der jeweiligen Standpunkte und zum Anderen zu weiteren Argumenten, die für die Durchsetzung der eigenen Interessen.
    • Häufig profitiert der Mandant auch von den Erfahrungen des Anwalts, die dieser in anderen, vergleichbaren Fällen und Verhandlungen gemacht hat. 
    • Die Einschaltung des Rechtsanwalts spart eigene Ressourcen. Er kann im Zweifel schneller und gezielter einschlägige Urteile recherchieren, zusammenstellen und auf dieser Grundlage fundierte Einschätzungen ermöglichen.
    • Trotzdem ein Anwalt Geld kostet hilft er Interessen durchzusetzen, die im Regelfall geldwert sind. Vor allem führt die Einschaltung des Anwalts neben der Aufwandsbeschränkung eigener Ressourcen, die andernfalls einzusetzen wären und gleichfalls ihren Preis haben, häufig die Zahlung überhöhter Forderungen oder vermag diese gänzlich abzuwehren. Mitunter geht es auch nur noch um “Schadensbegrenzung”.
    • Und schließlich – der Rechtsanwalt haftet für die Beratung, die er erteilt und hat dafür eine Vermögensschadensersatzversicherung, die nötigenfalls eintritt und finanziellen Ausgleich schafft.

    In zeitlicher Hinsicht kann aus der Erfahrung gesagt werden:

    Der Anwalt sollte so früh wie möglich eingeschaltet werden, da die zentralen Weichenstellungen zumeist am Anfang einer Auseinandersetzung oder einer Verhandlung festgelegt werden.

Dummy logo
Dummy logo
de_DEGerman